Jugendaustausch – Organisation und Programm

Das Programm wird jedes Jahr aufs Neue erstellt und von freiwilligen Helfern und Helferinnen unterstützt. Auch mit Ehrenamtlichen und Hilfsorganisationen arbeiten wir sehr gut zusammen.
An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die sich daran beteiligen!

Aber wir sehen auch gerne neue Gesichter, die sich engagieren und einbringen möchten. Ideen oder Vorschläge sind immer willkommen.

Der Jugendaustausch steht jedes Jahr unter einem Motto und dementsprechend wird das Programm gestaltet. Hier ein Beispiel vom Jugendaustausch zum Motto „Bürgerliches Engagement & Flüchtlingshilfe“ – ein Foto nach unserem Workshop mit allen Teilnehmern.

Auch sportliche Aktivitäten kommen nicht zu kurz. Das  Turnier um den Jugendaustausch-Pokal findet jedes Jahr in einer anderen Disziplin statt.

Die Aktivitäten während des Austausches reichen von Familientagen bis hin zu Städtebesichtigungen, Besuch von Museen, Freizeitparks, Schwimmbädern, Baden im Meer, Bowling und vielem mehr. Ein thematischer Teil ist auch immer mit dabei.

Insgesamt haben wir immer eine schöne Mischung aus Urlaub, Spaß, dem Sammeln von Erfahrungen und Dazulernen. Je nach dem, zu welchem Zeitpunkt die Fahrt stattfindet, sind auch schon mal besondere Programmpunkte vorgesehen.

Durch die private Unterbringung erlebt man das andere Land und seine Gewohnheiten direkt im Alltag. Das Programm ist, wie gesagt, sehr vielseitig und stellt damit sicher, dass für jeden was dabei ist. Abgesehen von den Familientagen (obwohl man auch hier häufig mit anderen Familien etwas zusammen macht) sind so gut wie alle Aktionen Gruppenaktivitäten, so dass man auch immer mit den anderen Teilnehmern zusammen ist.

Jugendaustausch 2019 in Frankreich